TYPO3 v10 LTS veröffentlicht


„Nach über 20 Jahren TYPO3 freut es mich sehr, dass wir den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen. TYPO3 konzentriert sich stetig auf die Entwicklung von skalierbarem und zuverlässigem Open Source Enterprise Content Management“, sagt Olivier Dobberkau, Präsident der TYPO3 Association. „Ich bin stolz, dass TYPO3 mit der zehnten LTS Version wieder vielen Menschen, Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit gibt, tolle Online-Projekte realisieren zu können.“

Mathias Schreiber, Geschäftsführer der TYPO3 GmbH, sagt folgendes über das neue Major Release: „Die 10 ist irgendwie eine magische Zahl und hat in Bezug auf eine Softwareversion immer etwas von einem Jubiläum. TYPO3 v10 LTS ist das beste CMS was wir je released haben.“

Neue Features, die überzeugen

Das neue TYPO3 v10 LTS Release kommt mit vielen neuen Features, gesteigerter Performance und einer einzigartigen User Experience daher. Das Release enthält mehr als 120 neue Funktionen, die die Verwaltung moderner Websites einfacher, kompatibler und noch sicherer machen sowie mehr Freude an der täglichen Arbeit mit TYPO3 bereiten. Die Verwendung robuster und etablierter PHP-Pakete und PHP-Standards hat stabile APIs im gesamten TYPO3-Kern zu Folge. Dies erlaubt Redakteuren, Administratoren, Entwicklern sowie Extension-Entwicklern von Best Practices zu profitieren und auf einfache Weise ein anspruchsvolles und leistungsstarkes System zu konfigurieren.

Dashboard

Das größte und aufregendste neue Feature, das es in den TYPO3-Kern geschafft hat, sind Dashboards.

Das Dashboard wurde mit Spannung erwartet und bietet Backend-Benutzern einen schnellen Überblick über wichtige Systeminformationen und -stati. Informationen werden in Widgets angezeigt, wobei eine Vielzahl von unterschiedlichen Types and Styles bereits von Haus aus zur Verfügung stehen. Zu den Standard-Widgets, die bereits verfügbar sind, zählen beispielsweise das Tutorial Erste Schritte, TYPO3-Nachrichten als RSS-Feed sowie einige grundlegende Informationen zur aktuellen TYPO3-Instanz. Entwickler können ihre eigenen Widgets erstellen und Backend-Benutzer können Widgets nach Herzenslust hinzufügen, entfernen und neu anordnen sowie mehrere Dashboards konfigurieren und einfach zwischen ihnen hin und her wechseln.

HTML-basierte E-Mail-Templates

Bis heute waren die System-E-Mails in TYPO3 reine Text-E-Mails. Die neue Major-Version unterstützt nun Dank der Fluid Templating Engine template-basierte HTML- und Text-E-Mails. Mehrere TYPO3 System-E-Mails verwenden das neue Format, zum Beispiel Benachrichtigungs-E-Mails, die ausgelöst werden, wenn sich ein Benutzer im Backend anmeldet, und E-Mails, die an Benutzer gesendet werden, wenn sich der Workspace eines Elements ändert. Durch das Überschreiben der Standardpfade zu den Fluid-Template-Dateien können Entwickler und Integratoren ihre eigenen benutzerdefinierten E-Mail-Templates  implementieren. Stellen Sie sich systemgenerierte Benachrichtigungs-E-Mails in individuellen Farben und mit dem eigenen Marken-Logo vor.

Neue Dependency Injection und Event Dispatcher

Ein Release ist der perfekte Zeitpunkt aktuelle und moderne Technologien einzuführen. Das Ziel, robuste und etablierte PHP-Pakete und PHP-Standards im gesamten TYPO3 Core zu verwenden, zeigt sich in den wichtigen Bereichen Dependency Injection (DI) und Event Dispatch (PSR-14). Diese Technologien machen TYPO3 noch kompatibler zu anderen Systemen und erlaubt es Entwicklern - insbesondere Extension-Entwicklern - die Kern- und Systemfunktionalität zu erweitern sowie individuelle Lösungen schneller zu entwickeln.

Verbesserte Privatsphäre und Sicherheit

Jede Verbesserung, welche die Sicherheit einer Website stärkt und die Privatsphäre der Benutzer schützt, ist wichtig, unabhängig davon, ob die Änderung groß oder klein ist: TYPO3 unterstützt jetzt SameSite-Cookies, um die Privatsphäre der Benutzer weiter zu verbessern. Alle externen Links, die von TYPO3’s TypoLink Feature verarbeitet werden, verwenden standardmäßig das Tag-Attribut rel="noopener noreferrer". Sicherheit ist in TYPO3 immer ein Thema, und alle Passwörter werden kryptografisch verschlüsselt. Des Weiteren unterstützt TYPO3 bekannte Algorithmen wie Argon2i und PBKDF2.

Noch einfacher: Die Backend-Benutzerverwaltung

Die Backend-Benutzerkonten sind einer der wichtigsten Datensätze in einem TYPO3-System. Das Verwalten von Benutzerkonten, einschließlich Benutzerinformationen und -berechtigungen, ist ohne eine klare und gut kuratierte Übersicht nicht einfach. Das Backend-Benutzermodul bietet jetzt eine Detailansicht für TYPO3-Administratoren. Erst werden die grundlegenden Benutzerdaten wie der tatsächliche Name, die E-Mail-Adresse und das Start- / Stopp-Datum angezeigt, gefolgt von Gruppenzugehörigkeit, Berechtigungen usw. Die Verwaltung von Backend-Benutzern war noch nie so einfach.

Link Validator: Keine fehlerhaften Links mehr

Der Link Validator von TYPO3 ist als Scheduler-Task konfiguriert und kann fehlerhafte Links automatisch erkennen. Diese unverzichtbare Funktion wurde erweitert und unterstützt jetzt Seiten, Dateien sowie externe Links. Externe Links können jetzt auch während der Bearbeitung überprüft werden.

Noch einfacher: Der Einstieg in TYPO3

Die großartige User Experience von TYPO3 beruht auf den sofort einsatzbereiten Funktionen, die von Haus aus an Bord sind. Dies hängt jedoch auch davon ab, wie gut die Seite und individuellen Erweiterungen konfiguriert wurden. Die 10. LTS-Version macht den Einstieg in TYPO3 noch einfacher. Die bewährte Seitenbaum-Struktur, die an den klassischen Windows Explorer erinnert, wird zum Verwalten und zur Pflege von Webseiten und Inhalten verwendet. Jeden Tag arbeiten Webseiten-Redakteure im Administrationsbereich, um neue Inhalte zu erstellen und Dateien zu verwalten. Der Site Manager enthält die Grundkonfiguration – einschließlich Multi-Site and Multi-Language Unterstützung - und erlaubt die vollständige Konfiguration von Webseiten über die Backend-Benutzeroberfläche. Dies ermöglicht Newcomern schnell loszulegen und sich vom ersten Klick an im System zu Hause zu fühlen.

Maintenance und Support für volle sechs Jahre

Auch die 10. LTS Major-Version von TYPO3 wird wieder für volle sechs Jahre unterstützt werden. Die ersten drei Jahre kostenlos durch die TYPO3 Community – 1,5 Jahre Full Regular Maintenance plus weiter 1,5 Jahre Priority Bugfixing (Security und Critical Fixes). Danach steht optional der kostenpflichtige Extended Long Term Support (ELTS) bis maximal Ende April 2026 zur Verfügung.

Allgemeine Produktinformationen

Unter typo3.org finden Sie umfangreiche Informationen rund um TYPO3 und können hier auch kostenlos die TYPO3 CMS-Software herunterladen. Für TYPO3-spezifische Dienstleistungen konsultieren Sie bitte die Liste der Geschäftspartner der TYPO3 GmbH unter typo3.com. Sie können dort auch den Zugang zum kostenpflichtigen Extended Long Term Support (ELTS) Programm für ältere TYPO3 LTS-Versionen erwerben.

Über die TYPO3 Association und TYPO3 GmbH

Die TYPO3 Association koordiniert und fördert die langfristige und nachhaltige Entwicklung des TYPO3 Open Source Content Management Systems. Sie ist eine gemeinnützige Organisation, die der Öffentlichkeit kostenlos Software zur Verfügung stellt. Die TYPO3 Association ist ein eingetragener Verein nach Schweizer Recht, die von den Mitgliedern der TYPO3 Community im November 2004 gegründet wurde. Der Hauptsitz befindet sich in Baar im Kanton Zug in der  Schweiz. Die TYPO3 Association ist überparteilich und konfessionell neutral. Weitere Informationen über Mitglieder, Ziele und Fördermöglichkeiten finden Sie unter https://typo3.org/project/association/.

Die TYPO3 GmbH ist ein von der TYPO3 Association gegründetes Dienstleistungsunternehmen zur Erbringung von Support- und Serviceleistungen sowie zur Übernahme der Entwicklung der TYPO3 CMS-Software. Mehr über die TYPO3 GmbH erfahren Sie unter https://typo3.com.

ERROR: Content Element with uid "2847" and type "imagegallery" has no rendering definition!

Hat dir der Artikel gefallen?

Werkraum News:

Zusammenarbeit an einem Projekt in Figma mit Multiplayer

Re­mote De­sign mit Figma

Figma ist ein All-In-One Tool für den gesamten UX/UI Design Workflow mit Features, die eine enge Zusammenarbeit ermöglichen – trotz räumlicher Trennung.