TYPO3 Version 8 ist da - Start your engines!


Während Version 7 sich noch mit der PHP-Version 5.5 und aufwärts begnügt, stellt TYPO3v8 an dieser Stelle schon deutlich höhere Anforderungen: PHP Version 7 ist Pflicht; ist diese auf dem System nicht verfügbar, quittiert das Install Tool seinen Dienst mit einer entsprechenden Fehlermeldung.

Beim ersten Aufruf des Backends wird schnell klar: wer schon etwas Zeit mit der 7er-Version von TYPO3 verbracht hat, wird sich hier schnell zuhause fühlen. Doch was besonders auffällt, ist ein deutlicher Performance-Zugewinn im Vergleich zur (ebenfalls sehr performanten) Version 7. Das betrifft sowohl das Backend als auch die Auslieferung der Seiten im Frontend (von offizieller Seite heißt es, der Aufruf des Caches im Frontend sei nun [in] unter 7ms möglich, was einen Geschwindigkeitswachstum von 40% gegenüber PHP 5.5 bedeute).

Wer eine bestehende TYPO3-Installation upgraden möchte, muss diese vorher auf die 7.6 LTS aktualisieren, denn diese ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Upgrade auf Version 8. Für den reibungslosen Ablauf - ob Upgrade oder Neuinstallation - bietet das TYPO3-Wiki eine gute Anlaufstelle, die den gespannten Admin mit allen wichtigen Informationen versorgt.

Ein Überblick der wichtigsten Informationen, Neuerungen und Features:

  • PHP 7.0 ist Voraussetzung für den Betrieb von TYPO3v8
  • signifikante Beschleunigung des Front- und Backends
  • Integration von neuen PHP 7 Features in den Core, z.B. den kryptographisch sicheren Pseudo-Zufallsgenerator 
  • rekursive Wiederherstellung von gelöschten Seiten über das Recycler-Modul
  • EXT:form: 

    • der Form-Assistent wird nun direkt inline geladen, wodurch das damals erforderliche, zusätzliche Speichern entfällt
    • Formulare können nun via TypoScript erstellt (und damit außerhalb der Datenbank gespeichert und versioniert werden)
    • vordefinierte Formulare stehen zur Auswahl

  • kosmetische Änderungen, z.B. konfigurierbares Logo im Backend
  • Usability: bei gedrückter Strg-Taste können Elemente via Drag&Drop nun kopiert werden
  • native Unterstützung der Symfony-Konsole
  • neue Hooks sorgen für mehr Flexibilität bei Entwicklern
  • Fluid:

    • neue Features und mehr Flexibilität bei zahlreichen Komponenten
    • ExpressionNodes mit neuer Syntax z.B. für TypeCasting, das Anwenden von mathematischen Operationen auf Variablen oder ternäre Operatoren
    • Erweiterung von Namespace Aliases durch Hinzufügen von PHP-Namespaces (das erlaubt z.B. das Überschreiben von ViewHelpern mit eigenen Klassen, wobei trotzdem der f:-Namespace weiterverwendet wird
    • komplexe Bedingungen (&& und ||) in f:if Strukturen möglich
    • "else if" kann im ElseViewHelper realisiert werden
    • dynamische Variablennamen mit verschachtelten, geschweiften Klammern: {my{foo}bar}

Abschließend lässt sich sagen: es gibt eine Menge an neuen Features und Verbesserungen, und wir freuen uns auf unseren ersten Einsatz von TYPO3 in der Version 8!

Kategorien

  TYPO3

Hat dir der Artikel gefallen?

Werkraum News: