TYPO3 Fluid Tipp 9: Dynamische und optionale "Sections" und "Partials"


Wenn "Sections" und "Partials" mit dynamischen Bezeichnungen gerendert werden, können sehr geschickt unterschiedliche Darstellungen für verschiedene Objekttypen realisiert werden. 
Außerdem kann man mit dem Zusatz 'optional="1"' bewirken, dass bei fehlendem Partial kein Fehler ausgegeben wird.

<!-- Rendering sections or partials with dynamic names -->
A common use case is to switch the rendering of an object
based on the type the object has. Fluid supports using
f:render to render a section or partial where the name,
or part of the name, is taken from a variable or other
ViewHelper call. Useful when combined with a default
value in f:render to output when for example no type is
selected yet in the object.

<!-- Switching {myType} to Image changes rendering to Section "RenderAsImage"-->
<f:variable name="myType" value="Text" />

<f:section name="RenderAsText">
  Text version of object
</f:section>

<f:section name="RenderAsImage">
  Image version of object
</f:section>

<!-- Rendering section with partially dynamic name -->
<f:render section="RenderAs{myType}" optional="1" />

Bei werkraum gerne eingesetzt, um dynamisch, in Abhängigkeit zum jeweiligen Datensatz, das passende Partial zu verwenden.

Hat dir der Artikel gefallen?

Werkraum News:

Such­ser­ver für TYPO3 im Ver­gleich

Folgendes Problem: Der Kunde möchte eine Suche auf der Firmenwebseite haben und als TYPO3-Entwickler steht man vor der Frage, welche Suche man dem Kunden empfiehlt. Für alle,...

TYPO3camp München Location

TYPO3­camp in Mün­chen

Wie jedes Jahr fand vom 14.09. bis 16.09.2018 das TYPO3camp in München statt, und auch dieses Mal nahmen einige werkraum-Mitarbeiter daran teil. Was die TYPO3-Community...