TYPO3 4.6 wurde veröffentlicht!


Erst vor kurzer Zeit wurde TYPO3 in der Version 4.6 herausgebracht. Das ist - vor allem in Hinsicht auf die Änderungen - ein großer Versionssprung. werkraum hat die neue Version bereits im Einsatz und konnte somit schon einige der neuen Features ausgiebig testen. Der erste Eindruck ist ziemlich vielversprechend!

Der folgende Artikel gibt einen kleinen Überblick über die neuen Features, die die neue Version mit sich bringt.

1. Komprimierte JavaScript- und CSS-Dateien

JavaScript- und CSS-Dateien werden von TYPO3 auf Wunsch jetzt als komprimierte, einzelne .css- bzw. .js-Datei ausgeliefert. Das bringt nochmal einen gehörigen Performancesprung, da somit die Anzahl der Requests auf den Server deutlich reduziert werden.

TYPO3-Seiten haben bei Website-Benchmarks in der Regel prinzipiell gut abgeschnitten. Aber viele kennen ihn - den einen roten Bereich, der sich mit den Zugriffen und Auslieferungen von besagten Dateien befasst. Dazu noch der Hinweis, man solle doch versuchen, die Dateien zu einer einzigen zu vereinen, um die Website schneller zu machen. Das widerspricht der Philosophie, eine Website schön strukturiert im Backend aufzubauen vollkommen. Auch, wenn der Geschwindigkeitsaspekt natürlich vollkommen richtig ist.

Dieser Missstand wurde mit Version 4.6 behoben - werkraum sagt "Danke!"

2. Salted Passwords und rsaauth sind automatisch aktiv

Die Extension rsaauth fügt dem Frontend- und Backendlogin eine Verschlüsselung über eine https:// Verbindung hinzu, was für einen höheren Sicherheitsstandard sorgt.

Salted Passwords ist eine Verbesserung von MD5-gehashten Passwörtern. Zwar sind MD5-Hashes an sich nicht reversibel (d.h.: ein potenzieller Angreifer kann den Hash, als welcher das Passwort abgespeichert wird, nicht einfach zurückrechnen), allerdings waren sie durch langes Ausprobieren angreifbar. Dafür gab es die sogenannten Rainbowtables, mit denen es Angreifern zumindest erleichtert wird, MD5-gehashte Passwörter zu "entschlüsseln".
Die Erweiterung saltedpasswords "streut" zufällige Zeichen ("Salzkörner") in das Passwort, was das Zurückerlangen des eigentlichen Passworts immens erschwert. Diese Extension ist nun in der neuen Version standardmäßig aktiviert.

3. Der neue Extensionmanager

Auch der neue, seit TYPO3 Version 4.5 verfügbare Extensionmanager, der nun ebenfalls auf ExtJS basiert, erhielt noch ein paar Bugfixes und wurde nun zum offiziellen Bestandteil von TYPO3 gekürt. Der alte Manager ist somit obsolet.

Konkrete Änderungen im Extensionmanager:

  • neue Anordnung der Tabs
  • Repositionierung des Filters für einen besseren, gewohnteren Workflow
  • Verbesserungen im Language-Tab

4. Formulare

Zum Generieren von Formularen bringt TYPO3 jetzt von Haus aus eine Systemextension mit. Auch diese basiert auf dem JavaScript-Framework ExtJS.

Das neue Formular-Tool bringt einen Wizard und Drag-and-Drop-Unterstützung - dank ExtJS - für das einfachere Erstellen von Formularen und das bequemere (Re-) Organisieren von deren Elementen mit. Ein Highlight: die Formulare sehen im Backend bereits so aus, wie sie später im Frontend dargestellt werden.

Auch an reichhaltige Validierungsmechanismen wurde gedacht. Pflichtfelder, E-Mail-Felder, Feldinhaltstypen wie etwa Zahlen werden problemlos geprüft und erkannt. Auch Angaben von Minimal- bzw. Maximallänge der einzutragenden Werte können vordefiniert werden.

Wir sind sehr gespannt, ob die neue Form-Systemextension es schaffen wird, Powermail den Status abzuwirken.

5. Die Backend-Livesuche

Weitere Optimierungen und Änderungen gab es an der Livesuche, die das Backend bereitstellt. Eine durchaus willkommene Maßnahme, da die Suche für den Webentwickler sowie den Redakteur ein wichtiges Werkzeug ist.

Hier einige Details:

  • es werden nur noch Felder durchsucht, die im Suchkontext sinnvoll sind
  • numerische Felder werden bei einer Suche nach Strings mittlerweile übergangen
  • die Suche wird auf die notwendigen Tabellen bescchränkt
  • die Suchtiefe ist nicht mehr nur auf die ersten vier Levels im Seitenbaum beschränkt (jeder, der die Situation kennt, wenn man nach einem Suchwort sucht, von dessen Existenz man zu 100% überzeugt ist, aber dennoch keine Treffer bekommt: das war vermutlich die Ursache!)

...und noch vieles mehr:

Abschließend noch eine Auflistung weiterer Verbesserungen und Veränderungen:

  • Extbase / Fluid: Performanceverbesserungen, ein neuer Property Mapper sowie Backportierung des Signal / Slot Design Patterns aus FLOW3 (eine schönere, zeitgemäßere Alternative zu Hooks)
  • Lokalisierungsmechanismus: TYPO3 nutzt seit Version 4.6 nativ das XLIFF-Format, wodurch das ll-XML-Format abgelöst wird. Das neue Format verspricht eine bessere Handhabung
  • Veröffentlichungsdatum: Redakteure können den Moment der Veröffentlichung von Seitenelementen nun nicht nur auf den Tag, sondern bis auf die Minute genau festlegen
  • .stdWrap: die eierlegende Wollmilchsau ".stdWrap" erhielt ein paar nützliche, zusätzliche Methoden, z.B. .round (zum Runden von Zahlwerten) oder .hash (um MD5- oder SHA1-Hashes zu generieren)
  • Scheduler: neue Tasks wurden hinzugefügt, z.B. um alte Daten aus stetig wachsenden Tabellen (etwa die Logtabellen) löschen zu können, oder der "Fileadmin recycler garbage collection" zum Löschen alter Dateien aus den _recycler_ Verzeichnissen
  • ENABLE_INSTALL_TOOL: diese Datei für den Zugriff auf das Install Tool muss nun nicht mehr von Hand angelegt werden
  • verbessertes Cookiehandling
  • verbesserte Möglichkeiten zum Verschachteln von Markerbasierten Templates

 

Kategorien

  TYPO3

Hat dir der Artikel gefallen?

Werkraum News: