Piwik heißt jetzt Matomo


Das vor allem in Deutschland beliebte Web-Analyse-Tool Piwik wird in seiner nächsten Version 3.3. unter dem Namen Matomo veröffentlicht werden.
Matomo ist japanisch und steht für „Ehrlichkeit“, was auch die Werte der Open Source Sofware widerspiegeln soll.

After an epic 10 year journey creating and perfecting the best open digital analytics solution, we felt it was a good time to refresh our brand to reflect how far we have come and to reaffirm our vision: To create, as a community, the leading international open source digital analytics platform, that gives every user full control of their data.”

- Matthieu Aubry, creator of Piwik

Zudem ging es auch darum die Marke Matomo zu schützen und den Namen Piwik nicht mit anderen Unternehmen zu teilen.
Gemeint ist hierbei Piwik PRO, eine kostenpflichtige (erweiterte) Version von Piwik, die sich jedoch vom Original abgespaltet hat.
Da die beiden Unternehmen unabhängig voneinander sind, sollen mit dem neuen Namen also auch Verwechslungen vermieden werden.

Außer der Namensänderung wird allerdings alles beim Alten bleiben.
Matomo bleibt weiterhin Open-Source und wird vom selben, hochmotivierten Team weiterentwickelt.

 

Quellen:

https://matomo.org/blog/2018/01/piwik-is-now-matomo/

https://matomo.org/faq/new-to-piwik/faq_21984/

Hat dir der Artikel gefallen?

Werkraum News:

Such­ser­ver für TYPO3 im Ver­gleich

Folgendes Problem: Der Kunde möchte eine Suche auf der Firmenwebseite haben und als TYPO3-Entwickler steht man vor der Frage, welche Suche man dem Kunden empfiehlt. Für alle,...

TYPO3camp München Location

TYPO3­camp in Mün­chen

Wie jedes Jahr fand vom 14.09. bis 16.09.2018 das TYPO3camp in München statt, und auch dieses Mal nahmen einige werkraum-Mitarbeiter daran teil. Was die TYPO3-Community...