Neuste Technologien für die Südliche Waldstrasse Karlsruhe


Wir werden ein paar Technologien einsetzen, die wir eventuell zukünftig in unseren Standard-Technologiestack aufnehmen werden.

Als HTML-Grundlage kommt Twitter-Bootstrap zum Einsatz. Dies ist für uns nicht neu, wir haben es schon auf mehrere Webprojekten erfolgreich eingesetzt.

Neu ist allerdings der Einsatz von SASS (Syntactically Awesome Stylesheets), zumindest für Website-HTML-Templates. Bisher haben wir SASS für SenchaTouch-Projekte genutzt, um die Themes anzupassen.

Als CMS kommt diesmal TYPO3 Neos zum Einsatz. Wir sind sehr gespannt auf die neuste Version. Aufgrund unserer Erfahrungen mit TYPO3 Flow wird der Einstiegsprozess sicherlich einfacher werden. Zudem wird es bei Neos wohl einfacher sein, alle Einstellungen auf Dateiebene abzulegen, was bisher durch Auslagern von Typoscript in Dateien erreicht wurde, die dann per Versionskontrolle abgelegt werden.

Damit wären wir schon beim nächsten Teil unseres Technologiestacks: Die Verwendung von git als Versionierunssystem für das gesamte Projekt. Wir haben schon reichlich Erfahrung mit git, denn wir setzen es für die Versionierung unserer TYPO3-Extensions ein und auch unsere bisherigen FLOW-Projekte sind in git-Repositories abgelegt. Diesmal jedoch wird erstmals ein gesamtes CMS damit verwaltet.

Für den Webauftritt der Südlichen Waldstraße Karlsruhe runden noch ein paar Technologien das Gesamtpaket ab:

 

  • Modernizr, um älteren Browsern auf die Beine zu helfen
  • GoogleMaps, welche wir per API integrieren und mit Custom-Icons individuell gestalten

 

Ein Teil unseres Team entwicklet schon seit einiger Zeit in einer lokalen virtualisierten Linux-Umgebung. Für dieses Projekt steigen auch die anderen Teammitglieder der Agentur in diese Umgebung ein und werden ebenfalls Virtualbox einsetzen.

Kategorien

  TYPO3

Hat dir der Artikel gefallen?

Werkraum News: