Neues Shopsystem für modoverlag.de aus Freiburg


Im Zuge der Aktualisierungen der TYPO3-Installationen unserer Hosting-Kunden haben wir uns entschlossen, uns von der alten, piBase basierten TYPO3-Shopextension "Commerce" zu trennen. Diese Extension hat uns über die Jahre hinweg gute Dienste geleistet; nachdem die letzte Aktualisierung dieser Erweiterung jedoch schon beinahe ein Jahr zurück liegt und sie sich somit nicht mehr auf dem aktuellsten Stand der Technik befindet, musste über kurz oder lang eine Alternative geschaffen werden. Nicht zuletzt, weil die derzeit verwendete Version für den Betrieb unter TYPO3 4.2.8 eingerichtet wurde - wir arbeiten aktuell mit Version 4.6.7. Dass bei einem solchen Versionssprung Probleme entstehen, ist im wahrsten Sinne des Wortes vorprogrammiert: ein Update der Extension auf die "aktuellste" Version war einfach nicht durchführbar.

Um diesen Problemen von Anfang an aus dem Weg zu gehen, hat sich das werkraum-Team in Karlsruhe zusammengesetzt und eine ziemlich radikale Lösung gefunden: eine komplette Neuprogrammierung des Shopsystems mit zeitgemäßen Mitteln, die es uns ermöglichen, eine stabile E-Commerce-Lösung zu implementieren und so den Shop gegebenenfalls auch später in einer FLOW3-Umgebung einsetzen zu können.

Im Folgenden eine kleine Liste der wichtigsten Features:

  • CLI (Command Line Interface)-basiertes Importierungsscript, welches sämtliche Inhalte und Produkte des alten Commerce-Shops in die Datenbank des neuen Shopsystems importiert und somit den Umstieg problemlos ermöglicht
  • FLOW3-/TYPO3v5-kompatibel durch den Einsatz von ExtBase und Fluid
  • drei verfügbare Plugins: 

    • Produktansicht (Pi1): Listen- und Einzelansicht für Produkte im Shop
    • Produktinformation (Pi2): konfigurierbares Plugin, welches relevante Daten zum derzeit angezeigten Produkt enthält, z.B. weitere Produkte des Herstellers (oder spezifisch für Modoverlag: weitere Bücher des Autors)
    • Warenkorb (Pi3) zum Festhalten der ausgewählten Produkte
    • weitere Plugins für spezielle Ansichten, die über bidirektionale Relationen auch untereinander kommunizieren können, sodass die Produktansichten nach allen benötigten Kriterien gefiltert werden können

  • über FlexForm konfigurierbare Ansichtstemplates, um zwischen verschiedenen Ausgabevarianten mit unterschiedlichen Detaildichten von Listen- und Einzelansichten wählen zu können
  • Sessionhandling: der Warenkorb arbeitet mit Sessions, die den aktuellen Bestellvorgang festhalten
  • Pagebrowser: da der Fluid-eigene Pagebrowser nicht hinreichend konfigurierbar ist, haben wir einen eigenen programmiert. Dieser arbeitet mit JavaScript und hat den Vorteil, dass es keine Verzögerungen durch Ladezeiten gibt, wenn der Benutzer die Seite wechselt.

 

Sie benötigen ebenfalls eine TYPO3-Internetpräsenz mit Shopsystem? Kontaktieren Sie uns und wir finden auch für Sie eine innovative Lösung zum Betrieb Ihres Shops, ob Magento mit der TYPO3-Schnittstelle typogento oder eine eigene Lösung mit zukunftssicherer Technik: unsere Kompetenzen sind Ihre Zukunft!

Kategorien

  TYPO3

Hat dir der Artikel gefallen?

Werkraum News: